Referentin/Referenten (Kennziffer 06/2017)
Volljuristin/Volljurist (Befähigung zum Richteramt)


Beim Hessischen Datenschutzbeauftragten in Wiesbaden, Gustav-Stresemann-Ring 1, ist für die Tätigkeit im Referat 2.1 "Datenschutzrecht in den Bereichen Gesundheit, Pflege, Krankenkassen, Wissenschaft und Forschung, Statistik" zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Vollzeitstelle einer/eines

Referentin/Referenten

Volljuristin/Volljurist (Befähigung zum Richteramt)
(Kennziffer 06/2017)

zu besetzen.

Der Hessische Datenschutzbeauftragte berät und prüft die in Hessen ansässigen Krankenhäuser, Arztpraxen und die sonstigen im Gesundheitsbereich tätigen Stellen in Fragen des Datenschutzes und der Datensicherheit. Mit Wirksamwerden der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) im Mai 2018 ergeben sich neue Herausforderungen.


Wesentliche Aufgabenbeschreibung:

  • Abklärung von Grundsatzfragen im Zusammenhang mit der DS-GVO
  • Beratung und Prüfung von öffentlichen und nicht öffentlichen Stellen in den Bereichen Gesundheit und Pflege, Forschung einschließlich Markt- und Meinungsforschung sowie Statistik
  • Bearbeitung von Bürgeranfragen, insbesondere Anfragen von  Patientinnen und Patienten, Ärztinnen und Ärzten, Versicherten sowie Krankenhäusern, Krankenkassen und Forschungsinstitutionen
  • Mitwirkung bei der Abfassung des Tätigkeitsberichts
  • Vorbereitung und Mitorganisation von Arbeitskreisen
  • Durchführung datenschutzrechtlicher Schulungen und Vorträge

Ihr Anforderungsprofil:
  • Mindestens befriedigende Staatsexamina
  • Berufserfahrung in den Bereichen des Krankenhaus- und Arztrechts  sowie idealerweise auch in den weiteren Rechtsbereichen des Referates: Statistik, Markt- und Meinungsforschung
  • Von Vorteil sind Kenntnisse und Erfahrungen im Datenschutzrecht
  • Gute Englischkenntnisse
  • Technikverständnis
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und Teilnahme an (öffentlichen) Veranstaltungen (z. B. Schulungen, Vorträge, Diskussionen)
  • Versierte PC-Anwenderkenntnisse mit den gängigen Microsoft Office-Anwendungen und Erfahrung mit Dokumentenmanagementsystemen
  • Führerschein der Klasse B

Wir bieten Ihnen:
  • Ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet mit eigener Verantwortung
  • Aufgabenbezogene Aus- und Fortbildung
  • Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Die Tätigkeit ist vielseitig und anspruchsvoll. Sie erfordern die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte rasch zu erfassen, Probleme zu analysieren und konstruktive Lösungen zu erarbeiten. Eine gute und adressatengerechte schriftliche und mündliche Ausdrucksweise, sowie die Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildungen wird vorausgesetzt. Wir suchen eine zuverlässige, verantwortungsbewusste und entscheidungsfreudige Persönlichkeit, die sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit zu ihren Stärken zählt. Es wird eine selbstständige Arbeitsweise mit Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft sowie ein hohes Maß an Teamfähigkeit erwartet.

Für diese interessanten Aufgaben steht eine Stelle der Besoldungsgruppe bis A 14 (Eingangsamt A 13) zur Verfügung. Die Stelle kann auch mit einer/einem vergleichbaren Tarifbeschäftigten - je nach persönlichen Voraussetzungen - bis Entgeltgruppe 14 TV-H besetzt werden. Bewerbungen von Frauen sind erwünscht. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Grundsätzlich kann die Vollzeitstelle geteilt werden, jedoch muss sichergestellt werden, dass die Stelle in vollem Umfang besetzt werden kann.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 30.06.2017 an:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte (Kennziffer 06/2017),
Postfach 31 63
65021 Wiesbaden

Bitte reichen Sie uns Ihre Unterlagen nur in Kopie ein, sie werden nicht zurück gesandt, sondern unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Topp (0611/1408-138) oder Herrn Dr. Gaebel (0611/1408-155).

zurück nach oben
zurück nach oben springen
 
Artikel/Seite in der Druckansicht öffnen
Artikel/Seite in der Druckansicht öffnen
 
Artikel/Seite per eMail versenden
Artikel/Seite per eMail versenden
   
Stand: 02.06.2017

 
 

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters (Kennziffer 05/2017)


Beim Hessischen Datenschutzbeauftragten in Wiesbaden ist für die Tätigkeit im Referat 3.3 "Verkehr und Verkehrsbetriebe, Energieversorger und sonstige Unternehmen der Daseinsvorsorge, Umwelt, Landwirtschaft, Forsten, Kataster, Vermessung, Geodaten" zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Vollzeitstelle einer/eines

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiters

(Kennziffer 05/2017)

zu besetzen.

Der Hessische Datenschutzbeauftragte berät und prüft die ca. 4000 hessischen Landes- und Kommunalbehörden sowie die in Hessen ansässigen Unternehmen in Fragen des Datenschutzes und der Datensicherung.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Bearbeitung von datenschutzrechtlichen Bürger-/ Behördenanfragen und Beschwerden
  • Durchführung von Regel- und Anlassprüfungen bei datenverarbeitenden Unternehmen und Behörden
  • Beratungstätigkeit in datenschutzrechtlichen Fragestellungen, insbesondere in den Bereichen Verkehr, Daseinsvorsorge und Geodaten
  • Mitwirkung bei der Abfassung des Tätigkeitsberichts
  • Durchführung datenschutzrechtlicher Schulungen.

Ihr Anforderungsprofil:
  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der Landesverwaltung oder ein für die Wahrnehmung der o.g. Tätigkeiten fachlich geeigneter Abschluss (Fachhochschulabschluss oder Bachelor)
  • Kenntnisse und Berufserfahrung in den juristischen Arbeitsbereichen des Referats von Vorteil
  • Kenntnisse bzw. Berufserfahrung im Datenschutzrecht von Vorteil
  • Versierte PC-Anwenderkenntnisse mit den gängigen Microsoft Office-
    Anwendungen /Standard PC-Kenntnisse
  • Ausbaufähige Englischkenntnisse.

Erwartet wird Interesse an o.g. Fachgebieten und an Fragen des Grundrechtsschutzes, ein Grundverständnis für technische Sachverhalte, wie z.B. der modernen Informations- und Kommunikationstechniken sowie die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung. Die Tätigkeit ist vielseitig und anspruchsvoll. Sie erfordert die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte rasch zu erfassen, Probleme zu analysieren und konstruktiv an Lösungen mitzuarbeiten. Sie setzt erhebliches Kommunikationsgeschick, Flexibilität, gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise, selbständiges Arbeiten, sicheres Auftreten und Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen voraus. Führerschein der Klasse B ist erwünscht.

Wir bieten:

  • ein interessantes, innovatives Aufgabengebiet mit Gestaltungsmöglichkeiten und Zukunftsperspektive,
  • aufgabenbezogene Aus- und Weiterbildung und
  • einen familienfreundlichen Arbeitsplatz im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Diese interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit wird zurzeit bis zur Besoldungsgruppe A 11/A12 besoldet. Eine Entwicklungsmöglichkeit bis A 13 g.D. ist bei Bewährung nicht ausgeschlossen.
Die Stelle kann auch mit einer/einem vergleichbaren Tarifbeschäftigten - je nach persönlichen Voraussetzungen - bis Entgeltgruppe 12 besetzt werden kann. Bewerbungen von Frauen sind erwünscht. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Grundsätzlich kann die Vollzeitstelle geteilt werden, jedoch muss sichergestellt werden, dass die Stelle in vollem Umfang besetzt werden kann.
Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 30.06.2017 an:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte (Kennziffer 05/2017),
Postfach 31 63
65021 Wiesbaden

Bitte reichen Sie uns Ihre Unterlagen nur in Kopie ein, sie werden nicht zurück gesandt, sondern unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Topp (0611/1408-138) oder Frau Verdezki (0611/1408-163).

zurück nach oben
zurück nach oben springen
 
Artikel/Seite in der Druckansicht öffnen
Artikel/Seite in der Druckansicht öffnen
 
Artikel/Seite per eMail versenden
Artikel/Seite per eMail versenden
   
Stand: 02.06.2017